DAS WEINGUT

in Ribera del Duero

Ein Modell für Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein

Wir sind eine Bodega mit Pioniergeist. Wir sind stets bemüht, die Grenzen und Möglichkeiten unseres Weinguts auszuloten, indem wir Tradition und technologischen Fortschritt mit dem Respekt vor dem Boden und der Traube verbinden.

Dabei steht immer die maximale Qualität im Vordergrund, wir haben uns der Sorge um die Umwelt verpflichtet und nehmen unsere soziale Verantwortung als Unternehmen wahr. Wir sind nach Lebensmittelsicherheitsstandards wie IFS und BRC zertifiziert. Wir versorgen uns über einen Stausee und einen Solarpark selbst mit Strom. Darüber hinaus hilft uns die Viehzucht bei der Erzeugung von natürlichem Dünger für alle unsere Anbauten, wir recyceln alle Abfälle, die wir aus unseren Rohstoffen erzeugen, und wir haben den Propanverbrauch reduziert und tragen mit einer nachhaltigeren Produktpolitik dazu bei, unseren Kohlenstoff-Fußabdruck zu verringern.

Die Weinlagen oder "Pagos"

Bei PRADOREY verfügen wir über die größte Weinfläche des Herkunftsgebiets Ribera del Duero: Es handelt sich um 520 Hektar Weinland in Eigenbesitz, die es uns Jahr für Jahr ermöglichen, die Qualität unserer Weine optimal zu überwachen und zu garantieren. Unser Weingut besteht aus acht verschiedenen Lagen, die sich hinsichtlich ihrer Höhe, Ausrichtung und Bodenbeschaffenheit klar unterscheiden: Hoyo Dornajo, La Mina, Prado del Rey, Salgüero, El Pino, Los Robles, Valdelayegua und La Recorba. Auf jedem Weinberg werden die angebauten Rebsorten und Klone einer sorgfältigen Pflege unterzogen; es handelt sich dabei vor allem um die Sorten Tempranillo, Cabernet Sauvignon und Merlot. Für diese Pflanzungen werden Weinstöcke mit einem Alter von mehr als 100 Jahren aus verschiedenen Zonen des Herkunftsgebiets Ribera del Duero ausgewählt, wobei einige einmalige, aus der Zeit vor der Reblaus stammende Sorten, wie z. B. der Klon Élite, zurückgewonnen wurden.

DIE WEINKELLEREI

Die Kellerei wurde in Harmonie mit ihrer natürlichen Umgebung gebaut. Sie liegt teilweise unterirdisch in den Hang integriert und folgt der jahrhundertealten Tradition der umliegenden Dörfer, um die optimalen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen für die Reifung der Weine konstant zu halten.

Im Inneren weist die Kellerei ein neues System zur Stapelung von Fässern mit Metallschwellengestellen auf, die ein originelles und effizienten Geflecht mit wabenähnlicher Silhouette bilden. Die Weinkellerei verfügt außerdem über eine automatische Fasswaschanlage und einen Raum mit französischen Eichenkegeln aus Nevers, die jeweils 21.000 Liter fassen, die den Ausbau der Weine in den traditionellen 225- und 300-Liter-Barriques aus französischer, amerikanischer und mitteleuropäischer Eiche ergänzt.

Der Rundgang durch die Anlage wird mit einem Besuch des Weinmuseums abgerundet, einem einzigartigen Ort, an dem die außergewöhnlichsten Jahrgänge der Weine von PRADOREY ruhen.

DER STAUDAMM "La Recorba"

Im Jahre 1921 wurde auf den Ruinen einer ersten 1858 dokumentierten Investition ein Staudamm gebaut, der zwei Jahre später durch die außergewöhnlichste jemals dokumentierte Überschwemmung des Duero zerstört wurde.

Schon damals wurde die erzeugte Energie für industrielle Zwecke, zum Pumpen von Wasser für die Bewässerung und die Mechanisierung des Betriebs mit Hilfe eines elektrischen Pfluges verbraucht.

Derzeit besteht dieser Überlaufdamm mit einem Höhenunterschied von 4 Metern und einer Durchflussmenge von 3.000 Litern pro Sekunde aus 2 Francis-Turbinen mit vertikaler Achse und Synchrongeneratoren von je 270 KW. Außerdem verfügt er über 3 Wasserpumpen mit je 110 PS zur Bewässerung der verschiedenen Kulturen auf dem Hof.

GASTHOF

Der GASTHOF, der im 17. Jahrhundert vom Herzog von Lerma für König Philipp III. und seine illustren Gäste wie Rubens oder Lope de Vega erbaut wurde, wurde 2003 zur Unterkunft umfunktioniert.

Der nüchtern im Herrerianischen Stil gehaltene Palast mit ausgewogenen Proportionen und Formen bewahrt seine ursprüngliche Außenarchitektur. Die Hauptfassade mit dem Balkon und den Wappen der Adelshäuser von Lerma und Medinaceli ist repräsentativ für das emblematische Gebäude.

Neben den 18 Zimmern, die auf zwei Etagen verteilt sind, verfügt der GASTHOF über einen Speisesaal, einen Aufenthaltsraum, eine Cafeteria, einen Spielplatz, Swimmingpool, Gärten, Sportanlagen (Padel-, Tennis- und Mehrzwecksportplatz sowie Wander-, Jogging- und Fahrradwege) und einen Parkplatz.

balcon

KAPELLE SAN ANDRÉS

Neben dem GASTHOF befindet sich eine einfache Kapelle, die im 16. Jh. erbaut und in den 1950er Jahren restauriert wurde mit einem Originaltaufbecken aus dem 14. Jh. und einem prächtigen Altarbild aus dem späten 15. Jh. im zarten spanisch-flämischen Stil.

Eine Schnitzfigur des Heiligen Andreas unter einem riesigen Baldachin präsidiert über einer Gruppe mit Predella und zwei oberen Körpern, die mit goldenen Filigranarbeiten verziert sind. Auf den sechs unteren Tafeln, die von außergewöhnlicher Qualität sind und von einem anderen Autor als die acht oberen Gemälde stammen, wird das Leben des dargestellten Heiligen erzählt und die vier Evangelisten, die hier von der heiligen Katharina und der heiligen Barbara begleitet werden, dargestellt.

DIE RINDERZUCHT

Die Viehzucht in PRADOREY begann 1900, aber erst 1928 wurde die gewerbliche Milchproduktion aufgenommen. Seit ihrer Gründung ist die Molkerei ein Vorbild für Innovation und Qualität. So wurden bereits in den 1940er Jahren Magermilch, Milchpulver und Butter hergestellt.

Derzeit gilt sie mit etwa 800 friesischen Kühen als einer der landwirtschaftlichen Betriebe in Spanien, der als einer der wenigen nach dem amerikanischen PMO-Qualitätsstandard zertifiziert ist, der mit eingehenden Kontrollen vierteljährlich erneuert wird. Andererseits dient uns der von den Rindern erzeugte Mist als natürlicher Dünger für die Kulturen auf dem Hof.

SCHAFPFERCHE

Einfache Bauten, die dem Schäfer Schutz bieten und die Schafherde vor schlechtem Wetter und Raubtieren bewahren.

In PRADOREY gibt es eine Herde mit ca. 1800 Schafen, die meisten davon der heimischen Churra-Rasse, deren Fleisch und Milch sehr geschätzt werden. Mit dieser Milch werden die leckeren traditionellen Käsesorten hergestellt, die sowohl im Gasthof als auch bei den Weinbesichtigungen von PRADOREY verkostet werden können.

DIE PHOTOVOLTAIKFREIFLÄCHENLAGE

Der Photovoltaik-Park von PRADOREY erstreckt sich auf einer Fläche von mehr als 3 Hektar auf dem Landgut „La Recorba“. Er ist seit 2006 in Betrieb und besteht aus 640 Photovoltaikmodulen, die eine Spitzenleistung von 121.600 W erreichen können.